Gates EuropeWorldwide
Europe/Africa

Europe/Africa: English (EU) français Russkij Deutsch Español Polski Italiano Türkçe Nederlands Ceština

April, 2009

Kontakt: Kathy Brysse
mediaeurope@gates.com

Gates bietet moderne RFID-Technologie für einfache Schlauchkontrolle

Gates bietet RFID (Radio Frequency Identification) Tags für Schlauchleitungen, die eine schnellere und einfachere Schlaucheinheitidentifikation zum Beispiel in Servicefällen ermöglichen. Mit dieser modernen Technologie haben Fuhrparkleiter, Servicetechniker oder die Mitarbeiter von Gates unmittelbaren Zugriff auf Schlauchleitungsinformationen und können schnell Ersatzteile bestellen. 

Vor Ort ist ggf. das Identifizieren von Schlauchleitungsdaten wie Typ, Länge, Armatur usw. schwierig.  Vor allem bei Ausrüstung und Maschinen, die unter herausfordernden Bedingungen eingesetzt werden, kann dies zu einer anspruchsvollen Aufgabe werden. Mit der RFID-Technologie von Gates ist dies kein Problem mehr: ein ID-Tag, das die eindeutigen Informationen der Einheiten speichert, ist an der Schlauchleitung befestigt. Die gespeicherten Daten können einfach per Funk an ein Lesegerät übertragen werden. 

Funktionsweise:

Gates, der Servicefachbetrieb oder der Fuhrparkleiter pflegen eine Datenbank, in der die universale Identifikation des an der Einheit befestigten RFID Tags gespeichert ist. Wenn Montagearbeiten erforderlich sind, liest der Fuhrparkleiter oder das Servicepersonal das Tag mit einem PDA oder einem Handgerät das mit einem RFID-Lesegerät ausgerüstet ist, das dann die Information über die Leitung liefert, die in der Datenbank gespeichert ist. Mit dieser Schlauchleitungsinformation kann dann der Service an der Einheit durchgeführt oder einfach bei Bedarf ein Ersatzteil bestellt werden. 

Der Fuhrparkleiter oder Servicetechniker kann aber nicht nur die gespeicherten Daten anzeigen, sondern auch Schlauchleitungsinformationen mit dem Handgerät aktualisieren und hinzufügen. Die Daten im Handgerät und die Hauptdatenbank müssen in regelmäßigen Abständen synchronisiert werden.

Diese Technologie wird bereits für Bibliotheken, Pässe oder elektronische Mautsysteme auf Autobahnen eingesetzt und bietet ebenso viele Vorteile für Anwendungen mit Hydraulikschlauchleitungen. Gates stellt jedes Jahr Millionen von Schlauchleitungen her, die weltweit eingesetzt werden. Ein einfaches Kontroll- und Identifikationssystem für Schläuche und Armaturen ermöglicht dem Hersteller, die Reaktionszeit auf Kundenanfragen zu verringern und damit auch Ausfallzeiten zu verkürzen. Darüber hinaus ermöglicht das System die Intensivierung der Servicebeziehungen zwischen den jeweiligen Geschäftspartnern, um optimale Reaktionszeiten zu gewährleisten und erhebliche Kosten einzusparen.