Gates EuropeWorldwide
Europe/Africa

Europe/Africa: English (EU) français Russkij Deutsch Español Polski Italiano Türkçe Nederlands Ceština

April, 2009

Kontakt: Kathy Brysse
mediaeurope@gates.com

Gates HDMS verlängert die Betriebsdauer Ihrer Maschine und spart erhebliche Service-Kosten durch Früherkennung

Gates stellt ein intelligentes System vor, das Fuhrparkleitern eine Auswertung ermöglicht, welche Betriebsdauer die Schläuche in den jeweiligen Hydrauliksystemen ihrer Maschinen aufweisen. Mit Sensoren für Temperatur und Druck ermittelt das Hose Diagnostic and Monitoring System (HDMS) mögliche Problemfaktoren und eventuelle Defekte, bevor Ausfälle eintreten. Mit HDMS können Fuhrparkleiter leicht Instandhaltungspläne erstellen, Kosten planen und die Betriebsbereitschaft ihres Maschinenparks sowie der Ausrüstung sicher stellen.
 
Hydraulikschläuche können ohne Vorwarnung ausfallen und so zu Produktionsausfall, Umsatzeinbußen, Projektverzögerungen und Reinigungskosten führen. Mit HDMS kann gehandelt werden, bevor es dazu kommt. Das Überwachungssystem von Gates verwendet Sensoren, die an Schlauchleitungen befestigt sind, um kontinuierlich Druck und Temperatur zu messen. Die Informationen werden in einem elektronischen Steuergerät (Electronic Control Unit, ECU) erfasst und bleiben auch bei ausgeschaltetem Gerät gespeichert. Mit diesen Informationen kann das System die Betriebsdauer des Schlauchs auswerten und bei einem fälligen Termin oder einer Sollwertüberschreitung wie Überdruck oder Übertemperatur warnen. Zusätzlich alarmiert die Anlage bei Systemfehlern wie defekte Sensoren, Kabel oder ECU.
 
Es können bis zu vier Sensoren in verschiedenen Bereichen der Maschine überwacht werden und jeder Sensor kann bis zu sechs verschiedene Schläuche in diesem Bereich überwachen. Dadurch erfasst das System alle Druckspitzen und -abfälle im Hydraulikkreis. Es berechnet die Schädigung des Schlauchs durch jede Spitze unter Berücksichtigung des Umfangs der Spitze und der Temperatur der Flüssigkeit im Schlauch. Jeder Schlauch kann eine unterschiedliche Konstruktion aufweisen und für einen anderen Druck ausgelegt sein.
 
In der Basisausführung zeigt ein LED-Display eine Anzahl von Fehlerbedingungen durch Blinken in einer bestimmten Abfolge an. Das elektronische Steuergerät kann ebenfalls an einen einfachen Laptop angeschlossen werden, um detailliertere Daten herunterzuladen, oder mit einem GPS-Gerät bzw. Mobiltelefon verbunden werden, um automatisch Informationen und Warnsignale an eine Bodenstation weiterzuleiten, die dann von einem Computer, per Internet oder über eine SMS empfangen werden.
 
Schläuche müssen im Betrieb regelmäßig überprüft werden, um eine sichere Arbeitsumgebung zu gewährleisten und kostspielige Reparaturen und Ausfallzeiten durch Defekte zu vermeiden. Das Gates Hose Diagnostic and Monitoring System ist das ideale Werkzeug, um die Instandhaltung und Austauscharbeiten optimal zu planen, bevor Ausfälle auftreten.